Archiv 2010 Sonisphere Schweiz

Sonisphere Festival Schweiz

18. Juni 2010

Die "Big Four" des Trash-Metal auf einen Schlag - das gibt's nur beim Sonisphere-Festival. In einem größeren Schweizer Kuhdorf namens Jonschwil traten Metallica, Slayer, Megadeth & Antrax - und außer den Kühen fehlte fast nichts, was man auf einer Kuhweide so sucht! Bedingt durch einen fast 24-stündigen Dauerregen war allein der Marsch vom Einlass zu der Bühne strapaziös - und das einzige, was man nicht mehr fand, war Gras.

Eigentlich unglaublich, dass die knapp 50.000 Zuschauer das Beste aus der Situation machten - denn die Organisation und das Drumrum (Sound, sanitäre Anlagen, Catering) waren alles andere als begeisternd. Metallica als Topact standen von kurz nach 21 Uhr bis 23 Uhr auf der Bühne - mit einer Mega-Leinwand und der obligatorisch gigantischen Show. Einzig und allein die Stimmung schien durch die Schlammschlacht leicht getrübt - denn mehrfach rief James Hetfield in die Menge, ob die Fans noch da wären.

Tolles Gefühl, nach 8 Stunden endlich wieder festen Boden unter den trockenen Füssen zu haben - und mit einem Jacky-Cola die "Alm-Action" von Joschwil Revue passieren zu lassen. Dank an den Wettergott, dass am gestrigen Tag kein einziger Regentropfen mehr runter kam.

Nachricht

Es wurden keine Bilder in dieser Galerie gefunden:
images/stories/konzerte/2010-sonisphere