Fisser Blochziehen 2018

28. Jan. 2018

Wenn alle 4 Jahre in Fiss im Tiroler Oberland der Bloch - ein 35 Meter langer Zirbenstamm - auf geschmückten Holzschlitten durch das Dorf zieht, dann herrscht Feiertagsstimmung in Fiss. Das Blochziehen ist einer der ältesten Tiroler Bräuche, durch den der Winter ausgetrieben werden soll. Zu den Hauptfiguren zählen der Fuhrmann (sorgt für den reibungslosen Ablauf), der Bajatzl (überwiegend auf den Dächern unterwegs), der Giggeler (angriffslustig - vor allem auf Frauen), die Schallner (symbolisieren die Jugend), die Hexen, die Mohrelen, der Bär (Symbol der Fruchtbarkeit) und die Bärentreiber, der Miasmann (Wilder Mann), der Schwoaftuifl, die Braxer und vielen weiteren Personen aus dem dörflichen Leben.

zur Homepage des Fisser Blochziehen