Haslacher Storchentag 2018

zum 375. Mal

Der Storchentag in Haslach ist nicht nur einmalig in Deutschland, er ist vor allem eine große Gaudi. Für die Kinder und für Alois Krafczyk - den Storchenvater seit sage und schreibe nunmehr 33 Jahren. Eröffnet wird der "Feiertag" um 12 Uhr in der aus dem 17. Jahrhundert stammenden Mühlenkapelle, die zuvor von der 92-jährigen, jung gebliebenen Meßnerin geschmückt worden ist. Direkt im Anschluss an das Gebet des "Englischen Grußes" schießt die riesige Kinderschar auch schon raus aus der Kapelle - unter eindeutiger Regie des Storchenvaters - und weit dröhnt der Ruf "Heraus, heraus" - fast von Haus zu Haus - und es fliegen massenweise Orangen, Brezeln und Süßigkeiten aus den Händen der begeisterten Anwohner heraus. Über 4 Stunden vollzieht sich dieses einzigartige Brauchtum - und Alois Krafczyk freut sich am Ende mit den Kindern bereits auf das nächste Jahr.