Ecuador Jungle-Trip 2015/16

18. Dez. 2015 - 2. Jan. 2016

Unser Weihnachtstrip führte uns nach einer kurzen Akklimatisierung in Quito in die tropische Region von Cuyabeno, wo wir per Motorboot bis in das Grenzgebiet zu Peru gelangten und am Zancudo Cocha Lake die Feiertage mit Spass & Action genossen. Nach dem einwöchigen Jungle-Adventure erklammen wir den 4.696 Meter hohen Hausberg von Quito, um im Anschluss noch die sehr vielfältige Vulkan-Landschaft zu erleben. Den Jahresabschluss feierten wir mit der Familie unseres Gastgebers Hubert, wo uns auch das an Silvester in Ecuador traditionelle Puppenverbrennen gezeigt wurde.

Hier die Eckdaten des Trips:

  • 11-stündiger Flug von Madrid in die 2.850 Meter hoch gelegende Hauptstadt von Ecuador Quito, Zeitverschiebung minus 6 Stunden.
  • Stadterkundung und Besuch des Äquator-Points.
  • 8-stündige Fahrt per Linienbus von Quito nach Lago Agrio, dem Ausgangspunkt in den Dschungel.
  • Fahrt mit dem Motorboot (5 Stunden) zur Nicky Lodge, wo unser Jungle-Trip startete.
  • Tag- und Nachtwanderung im Dschungel, Akklimatisierung in den Tropen.
  • 3-tägige Individual-Tour nur mit unserer 4 Kopf starken Crew (Diego, Teodoro, Rita & Olmer) zum Zancudo Cocha Lake im Grenzgebiet zu Peru.
  • Weihnachten mit Jungle-Walks bei Tag & Nacht, Bird-Watching, Kayman-fangen, Piranha-Fischen & Moskitos verjagen - einfach himmlisch!
  • Zurück nach Quito, Erklimmen des Hausbergs Cumbre Rucu Pichincha (4.696 m).
  • Vom zentralen Busbahnhof Quitumbe in 3 Stunden nach Lacatunga und von dort in weiteren 2 Stunden zu der an einem Krater liegenden Ansiedlung von Chugchilan.
  • 5-stündiger "Kamel-Walk" (auf und nieder, immer wieder) mit unserem treuen Begleiter "King Diamond", einem humpelnden Hund, um die Kraterlagune herum.
  • Besuch eines traditionellen Marktes, danach per Bus über Lacatunga zurück nach Quito.
  • Jahresabschluss mit karnevals-ähnlicher Stimmung und Silvester-Feier bei der Familie unseres schwarzwälderischen Tour-Managers Hubert.
Herzlichen Dank - unserem "Tourmanager" Hubert, dem freundlichen Team der Nicky Lodge, unserer Weihnachts-Crew und dem einzigartigen, schweizerischen Airport-Service von Lutzie & Family.