Schottland 2015

14. - 25. Juni 2015

Als nicht unbedingt das typische Land, um im Sommer an den Strand zu liegen, ist Schottland bekannt. Und in der Tat soll es Phasen geben, wo es scheinbar gar keine Sonne mehr am Himmel gibt - selbst so erlebt um die alljährliche Sonnwende Mitte Juni. Aber wer glaubt, der Trip war ein Reinfall - weit gefehlt! Schottland ist auch bei typisch britischem Wetter eine Wucht: gigantische Landschaft, superfreundliche Menschen, unzählige Dudelsäcke & atemberaubende Friedhöfe!

Hier die Eckdaten des Trips samt der persönlichen Highlights:

  • Nach der Anreise über London und Edinburgh Start beim Melrose Abbey
  • Glasgow (tolle Stadt mit außergewöhnlichem Ausblick vom Necropolis Friedhof)
  • Loch Lomond (Westküste)
  • Eilean Castle in Dornie
  • Halbinsel Skye mit Portree, Old Man of Storr, Steilküste um Uig & Leuchtturm Neist Point)
  • Ullapool (mit auslaufendem Fährschiff nach Lewis)
  • Freilaufendes Rotwild am Straßenrand nahe Scourie
  • Durness (mit historischem Friedhof an der Balnakeil Bay)
  • Dunrobin Castle bei Golspie (grasgrüne Algen)
  • Inverness
  • Highlander-Rind
  • Oldmedrum (Highlandgames im kleineren Rahmen)
  • Aberdeen (Highlandgames siehe separate Bildergalerie)
  • Dunnator Castle bei Stoneheaven
  • St. Andrews (historischer Friedhof vom Aussichtsturm)
  • Stirling (ebenfalls intergalaktischer Friedhof)
  • Finale in Edinburgh - sehr interessante Stadt